Newsblog | Kanzlei Haas und Kollegen

Welche Sperrfirsten und Ruhenszeiten gibt es beim Arbeitslosengeld

Sperrfristen/ Ruhenszeiten beim Arbeitslosengeld

Es gibt viele Fallstricke für Arbeitnehmer im Arbeitsleben, insbesondere im Rahmen der Sozialversicherungen. Ein besonderes Problemfeld besteht hinsichtlich der Sperr- und Ruhezeiten beim Arbeitslosengeld I (ALG I). Diese werden häufig wenig beachten und treten erst ins Bewusstsein, wenn es bereits zu spät ist. Wer sich zu leichtfertig in die Arbeitslosigkeit begibt, erlebt häufig eine böse
Einreichung Steuererklärung

Vorschau auf die Steuertermine im Januar 2021

11.01. – Umsatzsteuer, Lohnsteuer, Kirchensteuer zur Lohnsteuer Die dreitägige Zahlungsschonfrist endet am 14.01. für den Eingang der Zahlung. Diese Frist gilt nicht für die Barzahlung und die Zahlung per Scheck. Fälligkeit der Sozialversicherungsbeiträge Dezember 2020 Die Beiträge sind in voraussichtlicher Höhe der Beitragsschuld spätestens am drittletzten Bankarbeitstag eines Monats fällig. Für Dezember ergibt sich demnach

Rundbrief für Mandanten der Kanzlei Haas und Kollegen

Mandantenbrief Dezember 2020

Unser Mandantenbrief wird monatlich über unseren Newsletter versendet und enthält neben den anstehenden Steuerterminen auch allerlei steuerliche Tipps und Neuigkeiten. Um den Mandantenbrief regelmäßig per E-Mail zu erhalten, können Sie sich gerne in unseren Newsletter eintragen:  Newsletter abonnieren! Inhalt im Dezember 2020 Für alle Steuerpflichtigen: Offenbare Unrichtigkeiten bei ordnungsgemäßer Erklärung und Fehler des Finanzamtes Für

Urlaubsanspruch zu Jahresende

Verfall von Urlaubsansprüchen zum Jahresende

Nach dem Wortlaut des § 7 BUrlG muss der Erholungsurlaub im laufenden Kalenderjahr gewährt und genommen werden. Eine Übertragung ins folgende Kalenderjahr soll nur in Ausnahmefällen möglich sein, wenn dringende betriebliche oder in der Person des Arbeitnehmers liegende Gründe dies rechtfertigen. Daraus ergibt sich auch, dass nicht genommene Urlaubstage verfallen können. Häufig kommen Arbeitnehmer nicht

Einspruch gegen Steuerbescheid

Einspruch gegen Steuerbescheide – welche Aussichten hat man

Im vergangenen Jahr wurden fast 3,5 Millionen Einsprüche gegen Steuerbescheide eingelegt, zu diesem Ergebnis kam eine aktuelle Statistik des Bundesministeriums der Finanzen (BMF). Mit weiteren unerledigten Einsprüchen aus den Vorjahren waren es mehr als 5,8 Millionen Bescheide, welche die Finanzämter zu prüfen hatten. Rund 3,2 Millionen Einsprüche, also mehr als die Hälfte, wurden von den

Kategorien



Damit Sie nichts verpassen:

In den Newsletter eintragen



Kanzlei Haas und Kollegen
Rechtsanwälte & Steuerberater

Rudolf-Diesel-Str. 5
D - 65760 Eschborn

06173 - 318 170

info@haas-eschborn.de

Zum Kontaktformular

Facebook - Haas und Kollegen
Youtube - Haas und Kollegen
Twitter Kanal Haas und Kollegen

Sie möchten regelmäßige Informationen zu Recht und Steuern erhalten?